Ev.-Luth. Kirchengemeinde Plön

Weltladen

Öffnungszeiten: Mo -Sa. 10:00 - 12.00 Uhr

Do:  15.00 - 17.00 

 

 

Der Weltladen der Kirchengemeinde

Als wir 12 Frauen im Mai 1994 den Weltladen in Plön gründeten, konnten wir nicht ahnen, wie gut dieser Laden in Plön seinen Platz finden würde. Wir wollten ein stärkeres Bewusstsein vermitteln, dass wir alle in einer einzigen Welt leben und füreinander Verantwortung tragen. Das Motto unseres Plöner Weltladens lautete:

Viele kleine Leute an vielen kleinen Orten, die viele kleine Dinge tun, werden das Angesicht der Erde verändern.

Mit vielen Aktionen machten wir auf den Laden aufmerksam, in dem die Käufer bis heute ein buntes Angebot an Waren aus aller Welt vorfinden. Wir verkaufen nur fair gehandelte Ware, d.h. alle Produkte unterliegen einer Kontrolle, damit die Erzeuger in aller Welt zu besseren sozialen Bedingungen neue Absatzmärkte und damit neue Lebenschancen bekommen können. Weine, Kaffee, Tee, Honig und andere Lebensmittel finden einen guten Absatz, sowie Taschen , Lederwaren, Silber- und Modeschmuck, Papierwaren, Schals, Musikinstrumente, Spiegel, Gläser und Kerzen und viele Kleinigkeiten zum Verschenken. Alle verkauften Artikel helfen den Menschen in ihren Ländern, in eine bessere Zukunft schauen zu können. Denn für ihre Arbeit erhalten sie einen gerechten Lohn. Das ist für die ehrenamtlich im Plöner Weltladen arbeitenden Frauen immer noch eine gute Motivation, regelmäßig ihren Dienst zu tun.

Im Laufe der Jahre haben wir eine Reihe von Projekten finanziell unterstützt: in den Anfängen z.B. Kathrin Rohde in Burkina Faso, zusätzliche Rentenbeiträge für estische Großmütter, die Handschuhe und Socken zum Verkauf anboten, oder auch Lehrergehälter für indianische Dörfer in Guatemala und Artikel der von Renate Albrecht eingerichteten Webcooperativen. Nach dem Tsunami unterstützten wir Menschen auf der Insel Nias/Indonesien. Insbesondere richteten wir Patenschaften ein für Kinder in der Stiftung „Iraono Nifaeri“. Mit dem Erlös unserer Aktivitäten, d.h. regelmäßiger Ladendienst, Einrichtung des Nikolaikirchencafes, konnten wir zahlreiche Projekte mitfinanzieren.

Für das heutige Team ist es eine große Freude in diesem Jahr gewesen, folgende Projekte zu unterstützen: Ausbildungsplätze von Mädchen in Soroti / Uganda, in Kirosha / Tansania, auf Nias / Indonesien und materielle Hilfe auf Madagaskar.


Alle Aktivitäten des Weltladens können nur durch das ehrenamtliche Engagement des Teams umgesetzt werden.

Wir würden uns auch über neue Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen freuen. Melden Sie sich bitte im Kirchenbüro Tel. 04522-2235 oder bei Elisabeth Zastrow 04522 3918