Plöner Nikolaikirche wird auf unbestimmte Zeit nach Innenraumbrand geschlossen 33 KonfirmandInnen müssen wegen Brandstiftung in Eutiner St. Michaeliskirche umziehen

Die evangelische Nikolaikirche in Plön ist nach einem Brand im Innenraum bis auf weiteres geschlossen. Die Polizei ermittelt wegen Brandstiftung. Derzeit schätzen Gutachter den entstandenen Schaden. Nach ersten Erkenntnissen scheint es möglich, dass die Kirche bis zu sechs Monate geschlossenen bleiben muss.

 

Aktuell betroffen sind 33 KonfirmandInnen, die an diesem Wochenende in der Nikolaikirche, ihre Konfirmation gefeiert hätten. Das ist aufgrund des Brandes nicht mehr möglich. Stattdessen finden die Konfirmationsgottesdienste jetzt am Samstag, 11. Mai um 14.10 Uhr und am Sonntag, 12. Mai um 11.10 Uhr in der St. Michaeliskirche in Eutin (Schlossstraße 2) statt. „Die Kirchengemeinde Eutin ist uns hier dankenswerter in einer akuten Notfallsituation sofort zur Seite gesprungen“, sagt der Plöner Pastor Lutz Thiele. Man habe sich bewusst dazu entschieden, aufgrund des Ortswechsels die Gottesdienst-Anfangszeiten um zehn Minuten nach hinten zu schieben, damit bei der Anfahrt weniger Stress für die Konfirmanden-Familien und deren Gäste entstehe, ergänzt seine Kollegin, Pastorin Dorothea Pape. „Wir wissen, dass diese Situation für die betroffenen Konfirmanden sehr unglücklich ist, freuen uns aber, so kurzfristig eine attraktive Alternative anbieten zu können, um die Konfirmationen in einem würdigen Rahmen zu feiern.“

 

Wie es mit den in der Nikolaikirche geplanten Gottesdiensten und Veranstaltungen in den kommenden Wochen und Monaten weitergeht, wird gerade im Kirchenvorstand diskutiert. „Wir werden hier schnellstmöglich ein Konzept entwickeln, um so viel wie möglich davon an anderen Orten stattfinden lassen zu können“, sagt Henrich Schwerk, Mitglied des Kirchengemeinderates. Dennoch werden auch Veranstaltungen ersatzlos gestrichen werden müssen. „Sobald wir nach den Gutachten der Versicherung und der Sachverständigen des Kirchenkreises und der Nordkirche Gewissheit haben, wie lange es dauert, die Brandschäden zu beheben, und wissen, über welchen Zeitraum die Kirche geschlossen bleiben muss, werden wir umgehend die Öffentlichkeit informieren“, sagt Henrich Schwerk. Sobald es Neuigkeiten hierzu gibt, finden sich aktuelle Informationen auf der Gemeinde-Homepage www.kirche-ploen.de.

Kontakt

KMD Henrich Schwerk

stellv. Landeskirchenmusikdirektor

Büro: Markt 25, 24306 Plön

+494522 - 2235

+49 151 - 40 152 364

Henner@Schwerk.de

Aktuelles

Aktuell gibt es keine Einträge